[Lyrik] hautentfremdet

hautentfremdet

hautentfremdet: deine
zunge im
eifrigen mund, der
spuckt worte aus,
geschärft über trocken-
gesturmte lippen.

geschürft war: deine
haut, dein verständis
gekratzt; du: verhärtet,
doch rissig.

lass mich sickern
durch deine
sturmvergrämte haut,
von innen wirken
lass mich
wie nektar, süß
dich erfüllen; heilen
lass mich
was heillos
wund ist.

© jh 2002-2003

Schreibe einen Kommentar