[TRAINING] [2017 KW 7] [BG 7/16] Reduzierter Trainingsumfang

Share

MONTAG
Freeletics

FL-2017-02-13
FL-2017-02-13

DIENSTAG

Marathontraining FlexMarathon:
Woche 7/16 Lauf 1/4
10 Minuten Einlaufen, 45 Minuten in 4:38 min/km, 20 Minuten Auslaufen
Dauer: 45 min Puls: 173 bis 179 Tempo: 04:38 min/km Distanz: 9.7 km
Ergebnis: Dauer: 45 min Puls: 165 Tempo: 4:30 min/km Distanz: 9.9 km

Laufen-2017-02-14
Laufen-2017-02-14

Wieder mit den Vibram FiveFingers gelaufen. Die Gesamtdistanz inklusive Ein- und Auslaufen waren 15,2 km, der längste Lauf mit den FiveFingers bisher. Das Gefühl war bis zum Ende der 45 Minuten im geplanten Marathontempo durchwegs gut. Beim Auslaufen allerdings habe ich brachialst meine Waden gespürt – und vier Tage später noch immer… Gut Ding braucht eben Weile.

MITTWOCH

Freeletics

Kraft: Intervall Oberkörper, Oberschenkel

FL-2017-02-15
FL-2017-02-15

DONNERSTAG
Trainingspause um ein kleines körperliches Defizit besser auskurieren zu können.

FREITAG

Marathontraining FlexMarathon:
Woche 7/16 Lauf 3/4
Vorgabe: Langsamer Dauerlauf
Dauer: 95 min Puls: 143 bis 149 Tempo: 05:30 min/km Distanz: 16.7 km
Ergebnis: Dauer: 1:27:26 min Puls: 149 Tempo: 5:40 min/km Distanz: 15.9 km

Laufen-2017-02-17
Laufen-2017-02-17

SAMSTAG
Trainingspause um ein kleines körperliches Defizit besser auskurieren zu können.

SONNTAG
Marathontraining FlexMarathon:
Woche 7/16 Lauf 4/4
Vorgabe: Langer Dauerlauf
Dauer: 160 min Puls: 154 bis 160 Tempo: 05:09 min/km Distanz: 31.0 km
Ergebnis: Dauer: 2:27:24 min Puls: 160 Tempo: 4:55 min/km Distanz: 30.0 km

Leider habe ich für die Fotopause die Uhr nicht auf Pause sondern auf neue Runde gestellt. Daher 10 Minuten wie blöd im Wald hin- und herlaufen mitaufgezeichnet. Okay, ich habe im Wald kein Tempo machen können, aber 15:50 min/km ist doch arg langsam… 😉

Laufen-2017-02-19
Laufen-2017-02-19
Laufen-2017-02-19
Laufen-2017-02-19

[TRAINING] [2017 KW 6] [BG 6/16] 5 Tage Pause und ein verkürzter Wettkampf

Share

MONTAG
Freeletics
Conditioning Rumpf und Po

DIENSTAG bis SAMSTAG

Die Woche war für mich ansonsten trainingsfrei. Bereits am Montag habe ich mein rechtes Knie gespürt wie man ein Knie nicht spüren sollte. Durch einen Beinahesturz am Sonntag bei eisigen Bedingungen muss ich es mir wohl beleidigt haben… Dienstag dann ein leichter Anflug von Erkältung. Bin zwar keine Mimose aber ich fand es besser zu pausieren anstatt das Knie weiter zu belasten oder, schlimmer noch: eine waschechte „Männergrippe“ zu riskieren…
Untätig war ich trotzdem nicht. Ich habe meine Abende damit verbracht, meinen Trainingsraum mit einer Sauna zu erweitern. Die habe ich den Samstag zuvor geliefert bekommen und am Montag begonnen aufzubauen. Mein Training bestand somit aus bücken, knien, Holz vertragen und ich weiß nicht wie oft Bohrer und Bit wechseln.

Sauna 2017-02-10
Sauna 2017-02-10

Fehlt nur noch der elektrische Anschluss, dann kann ich endlich schwitzen ohne etwas dafür tun zu müssen…

Samstag wollte ich dann endlich wieder mit dem Training beginnen. Leider hatte mein Körper eindeutig etwas gegen dieses Vorhaben. Stechende Kopfschmerzen und Übelkeit haben meinen Tag in eine Endlosschleife aus Bett – Couch – Frischluftspaziergang verwandelt. Als ich gegen 23:00 dann endlich wieder in einem halbwegs normalen körperlich Zustand war, war ich natürlich putzmunter und konnte nicht schlafen…

SONNTAG
2. Lauf der VCM Winterlaufserie im Wiener Prater

VCM Winterlaufserie 2. Lauf 12.02.2017
VCM Winterlaufserie 2. Lauf 12.02.2017

Aufgrund meines körperlich und geistig nicht gerade frisch und munteren Zustandes beschloss ich, eigentlich erst beim Lauf selbst, die Distanz auf 7km statt der angepeilten Halbmarathondistanz zu verkürzen. Eigentlich ging es mir recht gut und ich konnte die 7km in gefühlt lockeren 28:51 Minuten absolvieren, was einen Schnitt von 4:06 min/km bedeutet und den 21. Rang. Ja, ich hätte reinbeißen und über die volle Distanz gehen können aber, ja, aber. Warum eigentlich nicht? Deswegen.
Tja, somit hake ich diese Woche ab, sammle meine Kräfte neu und gehe es morgen Montag wieder mit voller Power an.

Laufen-2017-02-12
Laufen-2017-02-12

[TRAINING] [2017 KW 5] [BG 5/16] Erster Rückschlag und Trainingsausfall

Share

MONTAG
Runtastic Results

RR-2017-01-30
RR-2017-01-30

DIENSTAG
Marathontraining FlexMarathon:
Woche 5/16 Lauf 1/4
Vorgabe: Langsamer Dauerlauf mit drei Steigerungsläufen Dauer: 60 min Puls: 147 bis 153 Tempo: 05:30 min/km Distanz: 10.9 km
Ergebnis: Dauer: 59:05 min Puls: 148 Tempo: 5:21 min/km Distanz: 11.03 km

Laufen-2017-01-31
Laufen-2017-01-31

MITTWOCH
Runtastic Results

RR-2017-02-01
RR-2017-02-01

DONNERSTAG
Marathontraining FlexMarathon:
Woche 5/16 Lauf 2/4
Vorgabe: 10 Minuten Einlaufen, Intervalltraining 2×30 Minuten in 4:16, 10 Minuten Auslaufen Dauer: 85 min Puls: 188 bis 195 Tempo: 04:16 min/km Distanz: 18.4 km
Ergebnis: 10 Minuten, Intervalltraining 5x 1,6km in 4:04 – 4:16 Dauer: 1:26:51 Puls: 160 Distanz: 17,52 km

Laufen-2017-02-02
Laufen-2017-02-02

Nein, es kann nicht jedes Training ein Erfolg sein… Vor dieser Einheit hatte ich schon im Vorfeld relativ großen Respekt, vielleicht zu viel Respekt. Jedenfalls war nach 1,6km in 4:14 min/km die Luft draußen – aus welchem Grund auch immer. Aber aus der Not habe ich dann doch noch eine Tugend gemacht und bin statt 2 langen Intervallen 5 kurze Intervalle gelaufen. 5x 1,6 km in 4:04 bis 4:16 min/km mit jeweils 1,6 km Regeneration in 5:02 – 5:23 min/km. Daher zwar das Trainingsziel Tempohärte nicht umgesetzt, statt dessen aber Tempo machen geübt.

FREITAG
Kein Lauftraining, statt dessen 7 Stunden Möbelzusammenbau…

SAMSTAG
Runtastic Results

RR-2017-02-04
RR-2017-02-04

SONNTAG
Vorgabe: Langer Dauerlauf Dauer: 140 min Puls: 157 bis 163 Tempo: 04:59 min/km Distanz: 28.0 km
Ergebnis: Dauer: 2:17:34 min Puls: 161 Tempo: 04:54 min/km Distanz: 28.0 km

Endlich war das Wetter wieder besser, erster Sonnentag nach längerer Zeit, Tauwetter. Dieser Umstand bedingte jedoch auch äußere Umstände, die nicht so förderlich für eine gute Pace sind, zumindest nicht auf der Strecke, die ich ausgewählte hatte. So konnte ich mich auf weiten Strecken nur zwischen Gatsch, Eis und knöcheltiefen Pfützen entscheiden. Die ersten 14 Kilometer in 1:07:53 und 4:51 min/km, die zweiten 14 Kilometer in 1:09:41 in 4:58 min/km.

Laufen-2017-02-05
Laufen-2017-02-05